Nicht zuletzt seit Forrest Gumps Laufmarathon oder Hape Kerkelings Blasenbildenden Fußmarsch  auf dem Jakobsweg ist die Benutzung der eigenen Füße als Fortbewegungsmittel anstelle motorisierter Kraftstoffverbraucher groß in Mode. Dies gilt nicht nur für Wanderungen auf Pilgerwegen, sondern es wagen auch innerstädtisch immer mehr Menschen den Umschwung von Auto auf Bahn, Bus, Fahrrad oder Füße. Für Letztere finden sich unter der Webadresse www.fussgaenger-stadtplaene.de online- Stadtpläne für Fussgänger, z.B. Berlin, Hannover, Leipzig.

Für alle, die den Asphalt gern unter den Füßen und den Plan in der Hand spüren wollen, gibt es die Füßgängerpläne auch käuflich zu erwerben.

Nun denn: lauft schön planvoll.