Die bisherigen Erfahrungen mit der Pilgerei sind für mich durchwachsen.

Ich habe mich regelmäßig mit den Kilometern übernommen, heißt täglich das Gefühl anstelle von Füßen mit Betonklötzern durch zauberhafte Landschaften zu laufen. Weil ich das von meinen Füßen nach langen Laufstrecken kannte, hielt ich es bisher für ’normal‘, wurde aber von meinen Mitläuferinnen belehrt, dass ein orthopädischer Blick auf die Füße wohl nicht schaden würde. Vielleicht werde ich ja irgendwann doch noch leichtfüßig.