#ichtraumich – Tag 14

Aufgabe: Zeig uns Deinen SUB!

Wieder etwas gelernt. SUB heißt Stapel ungelesener Bücher 🙂

Nadia Murad: Ich bin Eure Stimme

Jenny Erpenbeck: Gehen, Ging, Gegangen

Baudelaire: Die Stimme des Bösen

Didier Eribon: Rückkehr nach Reims

Maxie Wander: Tagebücher und Briefe

Marion Tauschwitz: Hilde Domin

Odile Kennel: Was Ida sagt

Ulrike Bail: sterbezettel

Claudia Breitsprecher: Hinter dem Schein die Wahrheit

Ursula Maria Wartmann: Rückkehr der Träume

Dittmar Lauer: Hexenverfolgung im Hochwald

Thomas Schöne: Tatort Himmelsscheibe

Rainer Vollkommer: Das römische Weltreich

Gerald Hüter: Biologie der Angst

Peter A. Levine: Trauma und Gedächtnis

3 Kommentare

  1. „Gehen – Ging – Gegangen“ fand ich total super. Kann ich wärmstens empfehlen.

  2. Jenny Erpenbeck – UNBEDINGT lesen. Wahnsinns Buch, dass ich in 2,3 Tagen verschlungen habe. Intelligent, Tief, Leicht, Toll geschrieben, Alltags-taugliche Gesellschaftskritik auf wahnsinnig gutem Schreibfundament. Klare Empfehlung, es aus dem SUB zu entfernen 🙂

    am 17. 01. 2018 um 17:26 Uhr von Kerstin Müller
  3. Na bei der Empfehlung freue ich mich ja gleich noch mehr auf das Buch. 🙂


Kommentar schreiben

Der Beitrag wurde am 14. Januar 2018 um 14:41 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Aktuell gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.