Der 12. des Monats November. Ein Tag im Nebel und trotzdem voller Klarheit, Intensität und Freude. 
Heute bin ich müde, deshalb stelle ich diesmal wirklich nur 12 Fotos ein. Sie dokumentieren meinen Tag, vom Aufwachen bis zum Abendessen. Ein intensiver Tag voller Begegnungen mit der Tochter, Kolleg:innen, Freundin und mit mir selbst. So ein Nebeltag macht mich auch nachdenklich und heute habe ich beschlossen: wenn die Natur ruhiger wird, werde auch ich ruhiger und dem habe ich heute nachgegeben. Bin dem ruhigen Rhythmus gefolgt und fühle mich trotz vollem Tag wundersam entspannt.

Ganz wie in alten Zeiten: ein Guten-Morgen-Kaffee von der Tochter ans Bett gebracht.

 

 

 

 



Der Park im Nebel. Obwohl ich die Kälte nicht mag, diese Stimmung mag ich sehr.

 

 

 

 

 

 

Im Büro. Zwischen Urlaubsübergabe und Wochenende: Warten auf den nächsten Termin.

 

 

 

 

 

 

 


Begegnungen. Spaziergang mit Freundin.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn der Kühlschrank leer ist, wird es Zeit für einen Einkauf.

 

 

 

 

 

 

 

Nach Hause kommen. Wohlfühl-Abendstimmung.

 

 

 

 

 

 

Ungeliebte Tätigkeit: Wäsche waschen, aufhängen.

 

 

 

 

 

 

 

Der Rücken sagt Danke. Kurze Yogaübung hilft, die Zeit am Laptop gut zu überstehen. 

 

 

 

 

 

 

Sehnsucht nach der Enkeline. Dann spiele ich eben allein mit den Enten 🙂

 

 

 

 

 

NaNoWriMo. Jeden Tag ein paar Worte mehr. 30000 habe ich seit 01.11. schon geschrieben, deshalb heute nur eine Stunde. Ausbeute: magere 349 Worte. 

 

 

 

 

 

Abendessen auf der Couch. Heute darf ich einfach faul vor dem Fernseher abhängen.

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank fürs Anschauen! 

Aktion 12 Fotos am 12. Danke Judith von #sympatexter und Caro von #draussennurkaennchen

Falls Du Lust auf weitere 12 von 12 Beiträge hast, unter Caros Beitrag vom November findest du weitere spannende Fotos zu diesem 12. November 2021.