Glanzleistung in einer Lieblingskneipe

2. Juni 2012 um 17:55 Uhr

Frage: „Haben Sie Hugo?“ (Sekt mit Holundersaft)

Antwort: „Nein, aber wir haben Rhabarbertarte.“

 

Von einer die auszog, das Leben zu lernen

um 17:53 Uhr

Brigitte Seidel „Binweben – Tastsinn einer Kindfrau“
Rezensiert von Sylvia Tornau

Diese 91 Seiten kurze Erzählung von Brigitte Seidel ist auf den ersten Blick ein leichtes Buch, sowohl vom Umfang als auch von der einladenden optischen Gestaltung. Doch das Optische täuscht. Inhaltlich bewegt sich dieses Buch auf dem schmalen Grat Leben zwischen menschlichen Tragödien. Absturzgefährdet liest man sich an den Abgründen des Daseins entlang, die da heißen: Verlassen werden, Tod und Selbst(er)findung. Vor diesen Abgründen stehen wir alle früher oder später, mehr oder weniger häufig. Für uns alle geht es in diesen Situationen darum, das eigene Gleichgewicht zu halten. Nicht in den Abgrund zu stürzen, sondern auf dem schmalen Grat den eigenen Weg auszubalancieren.

Weiterlesen »