Autorinnen im Rampenlicht

6. Februar 2016 um 23:20 Uhr

LESEBRUNCH mit den Mitteldeutschen Autorinnen

Es ist schon eine schöne Tradition geworden: Jedes Jahr am Sonntag der Buchmesse laden die Mitteldeutschen Autorinnen um 11.00 Uhr zu Lesung und Brunch. So gibt es nach der Vorstellung ihrer aktuellen Texte wieder Gelegenheit, bei Frühstück und Sekt miteinander ins Gespräch zu kommen.

Eintritt: 4,00 Euro

20.03.2016 @ 11:00 | Frauenkultur Leipzig, Windscheidstr. 51

Lesung im Friseursalon am 28.09.2013

25. September 2013 um 14:08 Uhr


Was bietet sich mehr an, als Geschichten vorzustellen, die mit all dem zu tun haben, was uns zum Friseur treibt: dem Wunsch nach Schönheit, dem Wunsch nach Emanzipation oder der Sehnsucht nach dem Traumberuf. In 7 Texten stellen die mitteldeutschen Autorinnen Geschichten vor, in denen sich ganz persönliche Erfahrungen der Hauptfiguren spiegeln, und begeben sich dabei auch auf eine Reise nach Bulgarien und Äthiopien.
Die Lesung findet statt im Rahmen des Ostlichterfestivals organisiert von Freiraum e.V.
Es lesen: Marion Pelny, Cordula Krause, Nora Northmann, Juliane Markov, Katharina Beck, Kathrin Wildenberger, Sylvia Tornau
Ort: Friseursalon Göpfert, Eisenbahnstraße 106
Zeit: 17:00 Uhr
Eintritt: frei

Im Namen der Gruppe Mitteldeutscher Autorinnen

Veranstaltungen der Autorinnenvereinigung e.V. 2012

10. April 2012 um 22:28 Uhr

20120410-222823.jpg

13. Mitteldeutsches Autorinnentreffen

30. März 2012 um 18:45 Uhr

Samstag, 21. April 2012, 11:00 – 17:00 Uhr
Die Autorin Kathrin Wildenberger führt in das Exposéschreiben ein.
Veranstalter: Regionalgruppe mitteldeutsche Autorinnen
Ort: Frauenkultur Leipzig e.V., Windscheidstraße 51
unbedingt anmelden unter syliva(at)mitteldeutsche-autorinnen.de
siehe auch www.mitteldeutsche-autorinnen.de

Autorinnen im Rampenlicht

14. März 2012 um 22:00 Uhr

LESE-BRUNCH mit den mitteldeutschen Autorinnen
Die mitteldeutschen Autorinnen stellen sich mit literarischen Leckerbissen vor und laden anschließend zu kulinarischen Häppchen ein. Es lesen: Cordula Krause, Kathrin Wildenberger, Jutta Pillat, Nora Northmann und Sylvia Tornau
Veranstalterinnen: Mitteldeutsche Autorinnen in Kooperation mit der Frauenkultur

Ort: Frauenkultur Leipzig, Windscheidstr. 51 , 04277 Leipzig
Zeit: 11 – 12.30 Uhr
Eintritt: 4,- Euro

Schreibwerkstatt „Wortschmiede“ für Autorinnen in der Denkmalschmiede Höfgen vom 28.9.-3.10.2011

25. März 2011 um 21:00 Uhr

„Literarisch schreiben – die eigene Stimme finden“
Text- und Stilanalyse mit Michèle Minelli
Veranstalter
: Mitteldeutsche Autorinnen in Kooperation mit der Frauenkultur Leipzig e.V.

Jede angehende Autorin, die ihre Texte in irgendeiner Form veröffentlichen möchte, gelangt einmal an den Punkt, an dem sie sich fragt: und was ist eigentlich mein Stil?
Die eigene literarische Stimme zu kennen, kann Blockaden auflösen und Schleusen öffnen. Wer weiß, wie die eigene literarische Stimme klingt, entwickelt auch die Freiheit, Neues auszuprobieren, ohne sich dabei verlieren zu müssen. Denn ganz besonders in neuen, herausfordernden Situationen tritt das zu Tage, was uns innerlich hält, was Charakter gibt und Ausdruck verleiht.

Dieses Seminar ist ein Abenteuer, durch das Sie wie auf einer magischen Heldenreise gar Wunderliches erleben und unvorhergesehene Situationen bestehen, und aus dem Sie mit neuer Energie hervorgehen werden. Sie werden wissen, welcher Boden für Sie taugt, um darauf Bestleistungen zu vollbringen.
Und Sie werden Ihr eigenes literarisches Schaffen mutig und in Klarheit weiterverfolgen können.

Weitere Informationen und Anmeldeformular.

8. Mitteldeutsches Autorinnentreffen

um 20:55 Uhr

Wir, die mitteldeutschen Autorinnen, möchten Sie einladen, Ihr Wissen, Ihre Gedanken, Ihre Ideen einzubringen. Wie nehmen Sie als BuchhändlerInnen, als VerlegerInnen, als LiteraturagentInnen, als Förderer von Kunst und Literatur, aber auch als Kunstschaffende selbst die Situation von Schriftstellerinnen wahr? Wo gibt es Handlungsbedarf? Wie könnte eine auf die besondere Situation von Kunst schaffenden Frauen ausgerichtete Förderung aussehen? Gemeinsam mit der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V., der Autorinnenvereinigung e.V. und der Frauenkultur Leipzig e.V. wollen wir uns in einem Workshop diesem Thema widmen. Wir freuen uns über eine rege Beteiligung.

Marion Pelny und Sylvia Tornau

Hier nähere Informationen und Ablaufplan.

Lesung am 21.04.

19. März 2010 um 13:44 Uhr

„Alles wird gut“ oder wie „Lilith im blauen Kleid“ „Hinter den Wolken“ verschwand

Die Leipziger Autorinnen Marion Pelny und Sylvia Tornau, Mitfrauen der Autorinnenvereinigung Deutschland, haben mit großem Erfolg die mitteldeutschen Autorinnentreffen ins Leben gerufen mit dem Ziel, gemeinsam mit anderen Autorinnen eine Plattform für professionellen Austausch, gegenseitige Unterstützung und gemeinsame Projekte zu schaffen.

Eines dieser gemeinsamen Projekte ist die öffentliche Lesung am 21.04. 20 Uhr in der Kulturkneipe „Geigers Rätsel“ (Dresdner Str. 25).

Die Autorinnen lesen aus ihren aktuellen Arbeiten.

Im neuen Gegenwartsroman von Grit Scholz „Hinter den Wolken“, geht es um scheinbare Verirrungen der Liebe.

Marion Pelny, die bisher eher als Lyrikerin in Erscheinung getreten ist, liest die Geschichte eines Jungen, der den angeblichen Tod seines Vaters auf seine ganz eigene Weise verarbeitet.

Anne-Kathrin Maitschke, die jüngste in der Autorinnengruppe, karikiert in ihrem Text „Wunschdenken“ die elterlichen Projektionen auf ein Kind, das sich ganz normal fühlen würde, wenn man es so sein lassen würde, wie es ist.

Kathrin Wildenberger stellt einen Auszug aus ihrem Geschichtenzyklus „Motif 1“ vor, in dem es um 30 bis 40-jährige im Leipzig der Gegenwart geht und die Auswirkungen ihrer unterschiedlichen Sozialisationen in Ost und West.

Jutta Pillat liest lyrische Reiseimpressionen unter anderem über Mallorca, Istanbul, Bulgarien und Paris.

Im Kurzkrimi von Sylvia Tornau, unter dem Titel “Alles wird gut”, geht es um das Thema Rache. Protagonisten sind eine Frau, zwei Hunde und jede Menge Zecken.

Juliane Markov erzählt eine moderne Geißgeschichte, die offen lässt, wer hier der Wolf ist.

Gesche Blume stellt einen Text aus der Geschichtensammlung „Lilith im blauen Kleid“ vor, erschienen bei Edition Erata 2006.

meine Radiostation… :-)

25. November 2007 um 13:12 Uhr